Wie kann ich im JuZe eine Party machen?

0. Innenansichten zum JuZe:

1. Erstkontakt und Vorinformationen (Termine, persönlicher Kontakt) einholen:

Wir sind ein Jugendhaus, das zum Schwerpunkt Soziale Kinder- und Jugendarbeit hat. Dazu gehört, dass Du unsere Räumlichkeiten für ein privates Fest nutzen kannst. Unsere Erfahrungen dazu haben wir in Regeln gegossen, die Du bei einem ersten Kontakt wiefolgt erfahren kannst:

 a) im Jugendcafe Chinchiller oder

 b) bei Diakon Gert.Jaeger@gmx.de oder Tel./ Whats-App unter 0151/ 2894 7837;

 c) Belegte Termine sind in der Regel im JuZe-Kalender und unter Aktionen + Treffs vermerkt.

Viele Fragen können sich hier bereits klären. Du lernst die Räumlichkeiten, die Regeln und ein paar Leute kennen. Das persönlichen Gespräch ist duch (fast) nichts zu ersetzen. Bis dahin kannst Du Dir hier die Regeln durchlesen, die sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen dafür gegeben haben:

2. Die Partyordnung: Portfolio Partys JuZe.pdf

Hier in der Partyordnung ist geregelt, wie und wer alles im JuZe feiern kann, sowie was es kostet und welche Dinge man beachten muss. Die Partyanträge und -verträge können Sie unter den Downloads bekommen.

 

Die Preise haben sich seit April 2018 geändert:

*Partygebühr unter 18 Jahren 200 Euro, ab 18 Jahren 300 Euro

Unsere Partyordnung im konkreten Wortlaut:

I. Grundsätzliches:

1. Jede/r Jugendliche kann im Jugendzentrum eine Party ausrichten.

2. Jugendliche können ihre Party im Jugendzentrum feiern, wenn zusätzlich zwei

    Jugendleiter die Aufsicht und Haftung übernehmen.

    Einer der beiden aufsichtsführenden Jugendleitern muss mindestens

    18 Jahre alt sein. Einer der beiden aufsichtsführenden Jugendleitern muss Inhaber

    eines JuZe-Schlüssels sein.

3. Der Partyantrag muss von Jugendlichen bis zum 25ten Lebensjahr sowohl in unseren Jugendmitarbeiterkreis (MAK) als auch in den  Jugendausschuss (JAS) eingebracht werden, dort geprüft und genehmigt werden.

4. Die verantwortlichen Jugendleiter müssen während der gesamten Party als Ansprechpartner und als stellvertretender Hausherren durchgehend anwesend sein.

5. Erwachsene Gemeindemitglieder und der Gemeinde nahe stehende Personen ab dem 25. Lebensjahr können das JuZe für private Veranstaltungen mieten. Diese können ihren Partyantrag gleich im Jugendausschuss (JAS) stellen.

    Näheres regelt eine eigene JuZe Nutzungsvereinbarung.pdf (Partyvertrag).

6. An den stillen Feiertagen finden keine Parties statt.

7. Es gilt das Jugendschutzgesetz und Rauchverbot auf dem gesamten Gelände.

II. Aufsicht und Haftung während der Party:

1. Der Veranstalter verantwortet die Aufsicht im Zeitraum vor, während und nach seiner Veranstaltung.

2. Das Jugendzentrum lebt von einem pfleglichen Umgang. Deshalb muss es schonend behandelt und geschützt

    werden. Dazu muss der JuZe-Standard eingehalten werden.

3. Es muss ein gültiger Haftungsvertrag von den Erziehungsberechtigten des Veranstalters bzw. vom volljährigen

    Veranstalter unterschrieben werden.

4. Die Aufsicht muss vom Veranstalter auf zuverlässige, volljährige Personen delegiert werden, die in

    seinem und unserem Sinne das Hausrecht ausüben, Haus- und Partyordnung durchsetzen

     und für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgen.

5. Bei Parties ab dem 18ten Lebensjahr sind zusätzlich 2 volljährige Jugendleiter/innen

   (Türsteher) obligatorisch, die für Ruhe und Ordnung im Außenbereich sorgen.

6. Für den Kontakt zu den Jugendleiter/innen sind die Veranstalter selbst verantwortlich.

7. Der Veranstalter haftet für die durch seine Veranstaltung entstandenen Schäden in

   Form von Geld- oder Sachleistungen.

8. Bei Missbrauch der Haus- oder Partyordnung wird die Kaution einbehalten. InB ezug auf den JuZe-Schlüssel

    gilt das Ampelsystem.

 

III. Ruhe und nachbarschaftliche Rücksichtnahme:

Bei Partys muss ab 22.00 Uhr Ruhe im Außenbereich (max. 40 dB) herrschen. Die Party endet bei Jugendlichen unter 18 Jahren um 1 Uhr, bei Jugendlichen über 18 Jahre um 3 Uhr nachts. Veranstalter ab dem 25ten Lebensjahr legen das Ende der Party selbständig fest.

Darum müssen sich der Veranstalter, die aufsichtsführenden Jugendleiter/innen und die Türsteher/innen kümmern.

Sollte das nicht möglich sein, dürfen die aufsichtsführenden Jugendleiter/innen die Party sofort beenden.

IV. Sauberkeit und Ordnung:

Es gilt der sog. JuZe-Standard. Das Jugendzentrum muss i. d. R. bis 12.00 Uhr des folgenden Tages nass gewischt und in sauberem, ordentlich geputztem Zustand hinterlassen werden (siehe Ordnung und Sauberkeit im neuen JuZe - Standardbeschreibung.pdf und Checkliste zu Ordung und Sauberkeit im JuZe.pdf).

Auf konsequente Mülltrennung ist zu achten. Einen vollen Restmüllsack können die Veranstalter bei uns entsorgen, was darüber hinausgeht muss von dem Veranstalter der Party selber sachgemäß und gewissenhaft entsorgt werden. Auf richtige und konsequente Mülltrennung ist zu achten. Das Jugendzentrum wird von einem JAS-Mitglied abgenommen.

V. Ausübung des Hausrechts: 

Bei Zuwiderhandlung dieser Ordnung kann die Party sofort und ohne Angaben von Gründen von den Verantwortlichen der Evang. Jugendarbeit der Dreifaltigkeitskirche jeder Zeit abgebrochen werden. Die hinterlegte Kaution kann zur Beseitigung von Unaufgeräumten, nicht Geputzten sowie zur Beseitigung von Beschädigungen verwendet und als erhöhte Partygebühr einbehalten werden. Die Entscheidung muss vom Veranstalter vorerst akzeptiert werden. Widerspruch kann er dazu persönlich innerhalb eines Jahres im Jugendausschuss einlegen.

VI. Die Partygebühr beträgt:

1. Für Jugendleiter/innen unter 18 Jahren: 200 Euro Kaution 0 Euro Gebühr

2. Für Jugendleiter/innen über 18 Jahren 300 Euro Kaution 0 Euro Gebühr

    So kannst Du Jugendleiter/in bei uns werden: Jugendleiterschulung

3. Für externe Jugendliche unter 18 Jahren 300 Euro Kaution 200 Euro Gebühr

    (Darin enthalten: 50 Euro Jugendleiter/innen-Pauschale)

4. Für exterme Jugendliche über 18 Jahren 300 Euro Kaution 300 Euro Gebühr

   (Darin enthalten: 100 Euro Jugendleiter/innen-Pauschale)

5. Für Erwachsene ab dem 25 Lebensjahr 300 Euro Kaution 350 Euro Gebühr

    Der Partyvertrag wird mit dem geschäftsführenden Diakon in Vertretung der

    Kirchengemeinde/ Jugendzentrum der Dreifaltigkeitskirche geschlossen.

 

Vom Jugendausschuss am 14.12.2015 und am 18.04.2018 überarbeitete Haus- und Partyordnung.


 

 

 

 

 

Nach oben